Viel los beim Ostermarkt

Weitere Märkte im September und November

Bunte Osterdeko in der Alten Holstenstraße in Lohbrügge

Marktstände in der Alten Holstenstraße, Höhe Serrahn

Blick ins Sachsentor. Besonders viele Besucher am "Verkaufsoffenen Sonntag".

Marktstände im Sachsentor

Blick vom Sachsentor zur Alten Holstenstraße

Des Öfteren ein Regenschauer, dazu kühler Wind von Norden. Trotz allem: Der vom WSB organisierte Frühlings- und Ostermarkt am Sonnabend und Sonntag, 23. und 24. März 2024, mit dem ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres, lockte mehr Besucher ins Zentrum von Bergedorf und Lohbrügge als erwartet.

WSB Geschäftsführer Marc Wilken war wegen der Besucherzahlen auch noch in Sorge, weil viele Hamburger wegen der Schulferien auf Urlaubsreise gewesen sein könnten. Doch es waren wohl auch viele nicht verreist, denn zwischen Lohbrügger Markt und Mohnhof drängten sich die Marktbesucher an den Ständen und in den Geschäften. In der Alten Holstenstraße und im Sachsentor war an beiden Tagen richtig viel los. Die Bergedorfer Zeitung berichtete ausführlich und nannte 60.000 als geschätzte Besucherzahl.

Mit der Markt-Organisation war im WSB-Auftrag erstmals die Cordula Stein Events GmbH befasst. Und Marc Wilken freute sich über die gelungene Premiere. Leichte Veränderungen und Ergänzungen an Marktständen waren erkennbar. Die in diesem Jahr folgenden Märkte und Verkaufsoffenen Sonntage sind am 28./29. September sowie am 2./3. November.

Hauptgewinn!

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben einen Hauptpreis gewonnen!
Bitte melden Sie sich telefonisch bei Die Creativen unter 040 72 00 66 19

Schließen